Mehr Infos Rauchen und Stillen - endlich-nichtraucher.online

Rauchen und Stillen

Was bedeutet Rauchen und Stillen für mein Kind?

Mütter und Väter haben das Recht, mit gutem Gewissen zu entscheiden, was sie tun und was sie nicht tun. Nichtrauchen ist ein einzigartiges Beispiel dafür. Viele stillende Mütter kommen nicht vom Rauchen weg, weil sie befürchten, dass es die Gesundheit Ihres Babys beeinträchtigt.

Ein sehr häufiges Thema in der Hypnose-Therapie ist die Raucherentwöhnung von Frauen, die während der Schwangerschaft rauchen, oder stillenden Müttern, die rauchen. Rauchen und Stillen – das passt nicht. Tabakprodukte sind schädlich.

Sei dir bewusst, dass es negative Konsequenzen gibt, wenn du nicht mit dem Rauchen aufhörst. Der Konsum von Tabak kann zu einer Reihe von ernsten Gesundheitsproblemen führen.

So ist zum Beispiel das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft (etwa Fehl- oder Frühgeburten oder eine vorzeitige Plazentalösung) bei Raucherinnen im Vergleich zu Nichtraucherinnen höher. Rauchen in der Schwangerschaft beeinflusst die Gesundheit des Kindes, denn jede Zigarette die du rauchst, raucht dein Ungeborenes mit.

Das bedeutet konkret, wenn du jeden Tag eine Schachtel rauchst, dann hat dein Baby, bis zum Zeitpunkt seiner Geburt bereits über 250 Schachteln Zigaretten mit aufgenommen. Denn Nikotin und andere schädliche Stoffe gelangen über die Nabelschnur direkt zu deinem Baby. Das beeinträchtigt die Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen. Die Folge ist ein schlechteres Wachstum deines ungeborenen Kindes.

Die Folge ist, dass Babys von Raucherinnen häufig kleiner und mit geringerem Geburtsgewicht zur Welt kommen. Rauchen während der Schwangerschaft kann zu Fehlbildungen, wie zum Beispiel einer Gaumenspalte führen und spätere Verhaltensstörungen wie ein ADHS begünstigen. Zusätzlich weisen Kinder von rauchenden Schwangeren häufiger schlechtere Lungenfunktionswerte auf, und auch das Risiko für den plötzlichen Kindstod ist höher. 

Nach der Schwangerschaft ist das Thema Rauchen und Stillen ein wichtiges Thema für noch rauchende Mütter.

Keiner zwingt dich weiter zu rauchen.

Es ist zwar schwierig, vom Tabak loszukommen, aber nicht unmöglich.

Mit diesen 5 Tipps findest du praktische Anregungen für deinen Weg zum Nichtraucher-Leben.

Rauchen und stillen - Online-Kurs zur Raucherentwöhnung mit Hypnose und Verhaltenstherapie von endlich-nichtraucher.online

Was kann mir auf meinem Weg zur Nichtraucherin und weg vom Rauchen und Stillen helfen?

Im ersten Lebensjahr deines Kindes solltest du tun, was du kannst, um dein Baby, dich selbst und die Menschen in deiner Umgebung vor der Gefahr der Schadstoffe zu schützen, die durch Zigarettenrauch übertragen werden. Hier findest du als Anregung 5 Tipps, die dir etwas bei deiner Raucherentwöhnung helfen können, damit du Rauchen und Stillen vermeidest.

1. Hypnose
2. Verhaltenstherapie
3. Angebote der Krankenkassen
4. Sozialpädagogische Beratung / Selbsthilfegruppen
5. Offene Gespräche über das Rauchen

Rauchen aufhören - Online-Kurs zur Raucherentwöhnung mit Hypnose und Verhaltenstherapie - endlich-nichtraucher.online

Willst du endlich das Beste für dein Kind tun? Endlich kein schlechtes Gewissen mehr haben? Schluss mit Rauchen und Stillen.

Dann starte jetzt mit dem Online-Kurs zur Raucherentwöhnung mit Hypnose und Verhaltenstherapie.

Erstklassige Erfolgsmethode

Du möchtest endlich mit dem Rauchen aufhören?
Du hast es bereits mehrfach selbst versucht und dann wieder angefangen?
Du machst dir Sorgen um deine Gesundheit oder die deiner Familie?
Du hast Angst vor eventuellen Entzugserscheinungen?
Du hast die Befürchtung, dass du zunimmst, nachdem du aufgehört hast zu rauchen?

Dann nutze jetzt die Gelegenheit und lasse die Nikotin-Sucht hinter dir mit diesem Online-Kurs.
Werde wieder frei. Wie schon viele vor dir.

Jetzt Nichtraucher werden

Du hast die Wahl zwischen zwei Varianten des Online-Kurses
„ENDLICH NICHTRAUCHER“

Premium-Kurs

297 EUR

Standard-Kurs

197 EUR

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top